Johannisbeer-Baiser-Kuchen mit Haselnussblättchen

Endlich ist es wieder soweit. Die Beeren haben Hochsaison. Jedes Jahr freue ich mich auf die Beerenzeit und genieße diese in vollen Zügen. Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren.

Sie sind pur eine leckere Nascherei, aber auch in vielfältigen Rezepten von herzhaft bis süß ein Genuss.

Mein Johannisbeer-Baiser-Kuchen ist ein Klassiker und dabei ziemlich einfach und verdammt lecker!

Dann legen wir los…

Zutaten

Für den Teig

170 g Zucker

170 g Butter

4 Eigelb

1 Pck. Vanillezucker

Abgeriebene Zitronenschale

300 g Mehl

½ Pck. Backpulver

ca. 150 ml Milch

Für die Haube

4 Eiweiß

250 g Zucker

ca. 300 g Johannisbeeren

3 EL Haselnussblättchen ( bei Bedarf, auch ohne sehr lecker)

Zubereitung

Die Eier trennen.

Zucker, Butter, Eigelb, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren.

Mehl mit Backpulver vermischen und unterrühren. Die Milch dazu geben, es soll ein gut streichfähiger Rührteig entstehen. Bei Bedarf mehr Milch verwenden.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und im vorgeheizten Rohr bei ca. 190° goldgelb backen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und den Zucker einrieseln lassen, während weiter geschlagen wird. In diese feste Masse nun die Johannisbeeren unterheben!

Nun auf den gebackenen heißen Teig die Baisermasse aufstreichen. Mit den Haselnussblättchen bestreuen. Das Blech wieder in den Ofen schieben.

Nun bei 150°-170° nochmals ca. 20 Min. überbacken. Die Spitzen der Baisermasse sollten nur hellbraun werden.

Viel Spaß beim Backen und lasst es euch schmecken!

Für dich vielleicht auch interessant

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.